Home PersonalBuchempfehlungen Einmal Wüste und zurück
Unbesiegbar

Einmal Wüste und zurück

von

von Benjamin Schulz und Martin Sänger

Erfolgreich zu sein kommt einem Trip gleich. Nicht umsonst spricht man auch vom Erfolgsrausch. Man lebt den Idealzustand und will immer mehr davon. Wenn das Unternehmen einen Aufschwung hat, ist das besser als jede Designerdroge. Man glaubt, alles im Griff zu haben und fühlt sich unbesiegbar. Ohne Zweifel ein tolles Gefühl. Als erfolgreiche Unternehmer haben auch wir geglaubt, uns könnte nichts passieren. Haben kleine Unebenheiten im Weg – die ersten Anzeichen – einfach weggedacht. Das ist das Tückische daran. Wer immer auf der Überholspur fährt, rast irgendwann mit Vollgas in den Crash. Gesundheit, Familie, Geld – irgendwer oder irgendwas zieht letztendlich immer die Reißleine.

Ein personalisiertes Google Maps

Das Leben lässt sich mit einer Landkarte vergleichen: Alles, was wir erleben, hinterlässt seine Spuren. Verbindungen zu Menschen ebnen kleine Pfade oder sichere Straßen, die Erfolge unseres Lebens lassen Ortschaften, Städte oder Metropolen entstehen, Rückschläge, Niederlagen und Crashs äußern sich als Stürme, Erdbeben oder reißen tiefe Krater. Mitunter gibt es Menschen, die aus einem Crash nichts mitnehmen. Andere ändern ihre Einstellung, ihr Mindset und in der Folge auch ihr Leben.

Uns schickte das Leben direkt in die Wüste, unsere Crashs waren nicht einfach nur Krater. Wir blickten in unsere eigenen Grand Canyons. Nichts war mehr wie vorher. Wir mussten uns neu definieren und umpriorisieren. Erfolgreiche Unternehmer sind wir immer noch – aber heute wissen wir, welche Abgründe das Leben aufreißen kann. Wir haben hineingeschaut, uns mit den Tiefen befasst, unsere Crashs reflektiert und setzen heute ganz andere Prioritäten.

Unbesiegbar

Das Cover von “Unbesiegbar”

Wir sind außerdem der Meinung, solche Abgrundtiefblicke muss nicht jeder selbst erleben. Um eine Mindset-Veränderung anzutriggern, braucht es nicht für jeden den Gang in die Wüste. Es geht hier nicht um irgendwelches Work-Life-Blabla. Aber wenn wir es schaffen, dich dazu anzuregen, einmal ganz genau über die Art, wie du dein Leben gestaltest, nachzudenken, Veränderungen in Gang zu setzen, damit du deine Identität leben und dich auch noch für Warnsignale sensibilisieren kannst, dann haben wir unser Ziel erreicht.

Die richtigen Prioritäten finden

Wenn auch du ein Leben auf der Überholspur führst und nicht irgendwann deinen ganz persönlichen Erfolgs-need-for-speed-Höllentrip erleben möchtest, solltest du dich intensiv mit deiner Identität und deinen Prioritäten auseinandersetzen. Und zwar jetzt! Sicherlich lebst du nach bestimmen Werten und Glaubenssätzen, legst demnach auch Prioritäten fest. Aber sind es auch wirklich die richtigen?

Mehr zum Thema:
Warum sind Marken für Unternehmen so wichtig?

Wir laden dich dazu ein, dich einmal intensiv mit deiner Persönlichkeit auseinanderzusetzen. Auch wenn es vielleicht unangenehm ist – sobald du bezüglich deiner eigenen Identität Klarheit gefunden hast, kannst du zum Beispiel Beziehungen, Aufgaben oder Ziele neu priorisieren und auf dieser Basis völlig neue Entscheidungen treffen. Hinterfrage alte Glaubenssätze und überlege, was für dich wichtig ist. Dabei helfen dir die folgenden zehn Fragen:

  1. Was bedeutet Erfolg für dich persönlich?
  2. Wie wichtig sind dir materielle Erfolgssymbole? Und wie wichtig immaterielle Erfolgsfaktoren?
  3. Wie stark achtest du darauf, diese immateriellen Faktoren in deinen Alltag zu integrieren?
  4. Was in deinem Leben erachtest du als sinnvoll beziehungsweise sinnstiftend?
  5. Welche Wirkung willst du mit dem, was du tust, für andere erreichen?
  6. Welchen Fingerabdruck möchtest du auf der Welt hinterlassen?
  7. Was willst du heute dafür tun, damit dein „Vermächtnis“, dein Fingerabdruck, zum Leben erweckt wird?
  8. Was stellt dich zufrieden?
  9. Womit gibst du dich zufrieden?
  10. Wenn jetzt alles vorbei wäre, du tot wärst und nichts mehr an deinem Leben ändern könntest, was hättest du anders gemacht?

Wenn du diese Fragen ehrlich beantwortest, wirst du feststellen, dass sich etwas für dich verändert, dass du etwas veränderst und dass in der Folge auch für dein Umfeld Veränderungen in Kraft treten. Für all diese Transformationsprozesse braucht es Mut. Manche werden dich vielleicht kritisieren, wenn du zum Beispiel dein Unternehmen neu aufstellen willst. Es ist aber essenziell, zu erkennen, was im Leben wirklich wichtig ist und danach zu leben. Auch wenn es nicht leicht und jeden Tag aufs Neue eine Herausforderung ist. Doch nur, wenn du deine Identität kennst, diese lebst und wirklich vom Tun ins Sein kommst, kannst du ein glückliches, erfülltes und erfolgreiches Leben führen. Ganz ohne Crash.

 

Über die Autoren:

Benjamin Schulz

Benjamin Schulz ist Sparringspartner, Consultant und mehrfacher Buchautor. Der Unternehmer und Geschäftsführer der Firmen werdewelt und Ben Schulz & Consultants begleitet seit vielen Jahren einflussreiche Persönlichkeiten, Unternehmen und Institute im gesamten deutschsprachigen Raum zu den Themen Strategie, Positionierung, Identität und Marketing.

Martin Sänger

Martin Sänger ist Speaker, Entertainer und Augenöffner, der das Publikum mit seiner sympathisch-dreisten Art begeistert, die Dinge auf den Punkt zu bringen. Seit 1997 ist er selbstständig und gründete, von Erfolg getrieben, sein Unternehmen, die Sänger Trainierteam GmbH, mit der er nationale und internationale Personalentwicklungsprojekte im Vertrieb realisiert.

 

Unbesiegbar (im Januar 2018 erschienen)

Mehr zum Thema:
Wenn die Masse den richtigen Riecher hat: Unternehmensfinanzierung via Crowdfunding

https://www.unbesiegbar-buch.de

 

Über das Buch:

Mit ihrem neuen Buch „Unbesiegbar – Mit Vollgas in den Crash“ wollen Benjamin Schulz und Martin Sänger all jene zum Nachdenken anregen, die selbst das Gaspedal immer voll durchdrücken und dabei Gefahr laufen, in den Crash zu rasen, ohne es zu merken. Mit dem Buch nehmen sie die Leser mit auf eine Reise durch ihre ganz persönlichen Crashs und reflektieren diese offen, ehrlich und schonungslos. Sie geben Einblick in ihre eigene Emotionswelt, wie sich diese Herausforderungen angefühlt haben und welche Veränderungen daraus resultierten. Ihre Geschichten zeigen, warum es wichtig ist, nach solchen Tiefschlägen Prioritäten neu zu setzen.

You may also like

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. OK Mehr...

Privacy & Cookies Policy

23 Wege zu mehr Kunden!

Lerne in 30 Minuten - wofür ich 7 Jahre brauchte.