Home Startups Kontakte als Start-up knüpfen: Der erste Eindruck zählt
Business Treff

Kontakte als Start-up knüpfen: Der erste Eindruck zählt

von Janina Winkler

Bei der Umsetzung einer Geschäftsidee sehen sich junge Gründer vielen Herausforderungen gegenüber. Das Knüpfen neuer Kontakte gehört hierzu und macht Besuche von Messen, Kongressen und anderen Events unverzichtbar. Oft wird unterschätzt, wie der erste Eindruck und das einleitende, persönliche Gespräch Einfluss auf einen möglichen Geschäftskontakt nimmt. Dabei lässt sich mit einfachen Mitteln die Chance auf einen positiven Eindruck steigern.

Gedanken zur angemessenen Präsentation anstellen

Start-ups ohne Erfahrung sollten sich bewusst machen, dass eine gute Geschäftsidee beim Einstieg ins Business-Leben nur ein Aspekt von vielen ist. Ob Investoren oder Geschäftspartner, niemand wird auf Verdacht Geld in Ihr Vorhaben investieren. Eine stilvolle Präsentation als Start-up ist entscheidend, wobei Sie nicht alleine durch eine starke Geschäftsidee und ein verlässliches Team begeistern sollten.

Die persönliche Komponente wird oft unterschätzt, obwohl Sie umgekehrt genauso viel Wert auf einen kompetenten und freundlichen Austausch mit Ihrem Gegenüber legen. Dies zeigt sich bereits in den ersten Sätzen, die man auf einem Messegelände oder der ersten direkten Kontaktaufnahme austauscht. Der persönliche Draht zueinander muss sich entwickeln, damit die Bereitschaft zu einem geschäftlichen Engagement steigt.

Nicht größer oder kleiner machen, als man ist

Beim Aufbau einer Geschäftsbeziehung begehen Start-ups häufig einen grundlegenden Fehler in zwei verschiedene Richtungen. Gemeint ist das Over- und Understatement des eigenen Unternehmens. Mit einem Ein- oder Zwei-Personen-Projekt müssen Sie Ihr Licht nicht unter den Scheffel stellen, wenn Sie mit einer innovativen und attraktiven Geschäftsidee auf den Markt kommen. Hier sollten Sie sich Ihrer Stärken bewusst sein, was Produkt oder Dienstleistung genauso wie Ihr Potenzial in der aktuellen Marktsituation anbelangt.

Business Treff

Machen Sie sich Gedanken darüber, wie Sie Ihr Unternehmen am besten präsentieren

Durch ein solches Understatement sorgen Sie schlimmstenfalls dafür, dass Ihr Gegenüber Ihr Unternehmen für zu klein oder sogar zu laienhaft hält. Dies verhindert schlimmstenfalls eine Investition oder einer langfristige Partnerschaft. Doch auch das Gegenteil birgt große Risiken. Wer als Einsteiger ins Business suggeriert, er hätte schon alles gesehen und verfügt über ein unendliches Know-How, schreckt durch Arroganz ab. Dieses Risiko ist besonders bei sehr jungen Unternehmern gegeben, unabhängig von tatsächlich vorhandenen Kompetenzen.

Mit kleinen Extras für Aufmerksamkeit sorgen

Zu der richtigen Präsentation Ihrer Person und Ihrer Geschäftsidee gehört auch der äußere Auftritt. Die genannten Risiken eines Over- oder Understatements sind gleichermaßen gegeben. Nicht in jeder Branche kommt es auf Anzug und Krawatte an, um Ihre Geschäftsidee seriös zu verkaufen und Ihr Gegenüber zu begeistern. Kleidung, Accessoires und Ihr genereller Auftritt müssen mit Ihrer Branche und dem Charakter Ihrer Zielgruppe harmonieren.

Überlegen Sie deshalb vor größeren Events, auf welchen Charakter an Personen Sie treffen. Manche werden Sie durch übermäßigen Luxus in Kleidung und Accessoires abschrecken, in anderen Kreisen senden Sie hierdurch Akzente für Ihre Etabliertheit und wecken Interesse. Wenn Sie also eine echte Rolex oder eine Patek Philippe Nautilus online gefunden haben, ist diese vielleicht der ideale Signalgeber für Ihre zukünftigen Geschäftskontakte.

Fundierter Unterbau für den Geschäftserfolg

Neben dem erfolgreichen Außenauftritt müssen natürlich auch die „inneren Werte” Ihres jungen Unternehmens stimmen. Ob die richtige Software-Unterstützung oder fundierte Kenntnisse in Rechnungswesen und Buchhaltung – echte Kompetenz lässt sich am besten als Stärke Ihres Unternehmens verkaufen. Es verwundert nicht, weshalb sich junge Start-ups erfahrene Mitarbeiter oder Berater mit ins Boot holen. Diese helfen dabei, richtige Akzente zum richtigen Zeitpunkt zu setzen.

You may also like

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. OK Mehr...

Privacy & Cookies Policy

23 Wege zu mehr Kunden!

Lerne in 30 Minuten - wofür ich 7 Jahre brauchte.