Home Blog So gelingt die stilvolle Präsentation offline
Technische Uebersetzungen

So gelingt die stilvolle Präsentation offline

von

Für Existenzgründer und Selbständige ist es in den ersten Monaten überlebenswichtig Kunden und Investoren anzusprechen. Viele unterschätzen dabei die Wirkung einer professionellen Präsentation und professionell aufbereiteter Unterlagen.

Millennials in der Offline-Welt

Die Welt der Start-Ups ist voller schillernder Buzzwords wie Viral Marketing, Influencer-Marketing, Instagram und digitalem Nomadentum. Der Aussteiger, der sich an einem Strand in Thailand als Youtube-Influencer eine goldene Nase verdient, ist jedoch die Ausnahme und nicht die Regel. Viele enthusiastische junge Start Up-Gründer, für die der Umgang mit Instagram & Co. eine Selbstverständlichkeit ist, vergessen gerne, dass die ältere Generation damit nur wenig anfangen kann. Und es ist diese Generation, die als Investoren am Geldhahn sitzen oder als Entscheider im Unternehmen bei der Kundenakquise angesprochen werden wollen.

©istock.com/BernardaSv

Was bedeutet dies für junge Existenzgründer? Ganz einfach: Saubere gut sortierte Präsentationsmappen mit harten Zahlen statt toller Mood-Bilder mit Filter der neuen Büroräume auf Instagram. Ein hochwertiger Laserdrucker ist Pflicht. Damit werden Dokumente wie der Businessplan ausgedruckt um sie sauber abzuheften und potenziellen Investoren und Kunden in die Hand zu geben. Warum? Öffnet der potenzielle Investor seinen Laptop, wird er direkt von seinen eigenen E-Mails und Projekten abgelenkt. Das PDF oder die Power Point-Präsentation des hoffnungsvollen Gründers bleiben ungeöffnet. Hat er jedoch einen Hefter in der Hand, wird er diesen eher kurz durchblättern ohne überhaupt den Laptop zu öffnen – und dabei hoffentlich hängenbleiben und sich in die Lektüre vertiefen.

Offline-Präsentationsmöglichkeiten nicht unterschätzen

Besonders gut gelingt die Präsentation, wenn die Dokumente in bedruckten Mappen oder Ordnern stecken. Es gibt zahlreiche Anbieter online, bei denen jeder Existenzgründer Mappen, Ordner und mehr bedrucken lassen können. So prägen sich das eigene Logo und der eigene Slogan gleich beim Gegenüber ein. Je nach Umfang des Präsentationsmaterials sind auch bedruckte Papiertragetaschen empfehlenswert: Tragen andere die Tasche mit sich herum, machen sie automatisch auch Werbung für das Start-Up. Gerade bei Messen, Kongressen und ähnlichen Großveranstaltungen lassen sich die eigenen Unterlagen gut in einer bedruckten Tasche überreichen.

©istock.com/Buba1955

Natürlich ist der schönste Rahmen sinnlos, wenn der Inhalt nicht stimmt. Businesspläne und andere Dokumenten sollten stets sauber strukturiert und übersichtlich auf hochwertigem weißem Papier gedruckt werden. Inhaltsverzeichnisse und eingelegte Registerkarten erleichtern dem Leser die Orientierung, zum Beispiel wenn der Investor direkt wissen will, welche Summe von ihm erwartet wird.

Kontaktdaten konservativ behandeln

Eine letzte Barriere zwischen den Generationen ist heute oft die Kommunikation. Millennials vernetzen sich mal eben locker-flockig auf WhatsApp und teilen Dokumente online im Google Drive. Doch längst nicht alle Entscheidungsträger der älteren Generation legen Wert auf diese Kommunikationskanäle. Facebook ist ihnen fremd und WhatsApp nutzen sie nur um mit den entfernt lebenden Kindern Kontakt zu halten. Daher sollten die Präsentationsunterlagen grundsätzlich auch klassische Kommunikationswege wie Telefon, E-Mail und eine Postanschrift erhalten. Dass die Antwort-E-Mail dann auch formal geschrieben wird und nicht mit modernen Floskeln wie “MFG” oder gar “LG” beendet wird, versteht sich von selbst.

Mehr zum Thema:
Wenn die Masse den richtigen Riecher hat: Unternehmensfinanzierung via Crowdfunding

Online-Material wie Videofilme, Fotostrecken und Animationen sind natürlich trotzdem nicht verkehrt. Sie können im Papierdokument als Links erwähnt oder auf einem USB-Stick überreicht werden. Alternativ sind sie eine prima Entschuldigung, um nach dem Meeting per E-Mail nachzuhaken und dabei die Links mitzusenden.

You may also like

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. OK Mehr...

Privacy & Cookies Policy

23 Wege zu mehr Kunden!

Lerne in 30 Minuten - wofür ich 7 Jahre brauchte.