Home Allgemeines Neukunden durch Empfehlungsmarketing
Empfehlungsmarketing funktioniert durch Mundpropaganda

Neukunden durch Empfehlungsmarketing

von

Tipps und Ratschläge für ein erfolgreiches Empfehlungsmarketing

Empfehlungsmarketing ist für Geschäftsleute eine notwendige Strategie. Für Existenzgründer sowie kleine und mittlere Unternehmen erweist sich die Akquise neuer Kunden als Grundlage zum Erfolg. Wer ein neues Business startet, fügt die Strategien für das Marketing in den Businessplan ein. Früher war die Mundpropaganda das effektivste Mittel. Heute sprechen Empfehlungen in den sozialen Medien potenzielle Kunden schneller an als das persönliche oder telefonische Gespräch.

Viele Unternehmen geben heute noch Unsummen für Zeitungsanzeigen, Telefonmarketing und streuverlustreiche Mailingaktionen aus. Damit erhoffen sie sich, neue Zielgruppen zu erreichen. Durch die Informationsüberlastung sind Leser müde. Sie beachten die Anzeigen kaum. Werbeanrufe stören die Privatsphäre. Personalisierte Anschreiben landen vor dem Öffnen auf dem Müll.

Der wichtigste Grund für eine ablehnende Haltung ist das fehlende Vertrauen in die Marke. Bei vielen Werbebotschaften in den Medien sind die Leser abgestumpft und nehmen nur das wahr, was Bekanntes in ihnen berührt. Bei einem gut aufgebauten Empfehlungsmarketing geht es darum. Im folgenden Text lesen Sie über die zentralen Punkte und wie Sie Neukunden gewinnen.

Was ist Empfehlungsmarketing und wie wenden Sie es an?

Empfehlungsmarketing funktioniert durch Mundpropaganda

Mundpropaganda ist wichtig

Die Basis ist die Mundpropaganda. Kollegen, Verwandte und Freunde informieren sich untereinander über Produkte, Marken und Dienstleistungen. Positive Kommentare wie “Das zu kaufen lohnt sich.” oder “Versuch es mal mit diesem Mittel.” konstruieren Vertrauen. Sie bewegen jemand Neues dazu, ein Produkt das erste Mal zu erwerben.

Das ist Gratiswerbung für das Unternehmen und es geschieht ganz ohne dessen Einfluss. Der temporäre Austausch von Produkterfahrungen und Bewertungen beeinflussen das Konsumverhalten des Umfeldes. So, wie positive Kommentare Vertrauen aufbauen, kreieren negative Bemerkungen eine Ablehnung gegenüber der Marke. Wer hört, dass ein gewisses Produkt nichts taugt, kauft es nicht.

Das Empfehlungsmarketing macht sich die oben erwähnten Vorteile zunutze. Mit der Strategie steuern Unternehmen die Empfehlungen und nehmen aktiven Einfluss. Wie kommt es, dass Ihre Kontakte und Kunden zu Verkäufern Ihrer Angebote werden?

Zentrale Punkte im Empfehlungsmarketing

Die Grundvoraussetzung für eine positive Werbung sind begeisterte Kunden. Nur wer von den Produkten oder Dienstleistungen Ihres Unternehmens überzeugt ist, empfiehlt sie anderen weiter. Derjenige, der sich seiner wesentlichen Merkmale bewusst ist, erreicht ein höheres Zufriedenheitsniveau. Qualität und eingehaltene Versprechen erhöhen das Vertrauen. Sie sorgen für positive Empfehlungen.

Mehr zum Thema:
So lernt man heute Vokabeln

Achten Sie darauf, im Service und in den Produkten Außergewöhnliches zu leisten. Nur wer absolut überzeugt, begeistert seine Kunden. Ein Sympathiebonus ist vorteilhaft, da die Ausstrahlung eines Menschen ansteckend wirkt.

Aktives Empfehlungsmarketing funktioniert, wenn Sie sich damit an ihre Zielgruppe wenden. Eine Zielkunden-Analyse hilft, sich deren Bedürfnisse zu veranschaulichen und darauf zu reagieren. Arbeiten Sie mit passenden Multiplikatoren. Bei großer Konkurrenz auf dem Markt ist es vorteilhaft, die Emotionen potenzieller Kunden anzusprechen.

Mit den Empfehlungen innerhalb der Firma beginnen

Begeisterte Kunden empfehlen einen weiter

Gehen Sie mit gutem Beispiel voran. Empfehlen Sie Dienstleistungen und Produkte anderer Hersteller. Ergreifen Sie die Initiative und helfen Ihrer Konkurrenz mit positiven Kommentaren, ist sie bereit, dasselbe für Sie zu tun. Ihre Mitarbeiter sind die besten Modelle für das Empfehlungsmarketing. Sind sie zufrieden, empfehlen sie das Unternehmen und leben die Marke im Alltag.

Wer seine Mitarbeiter aktiv führt, trägt damit zu deren Zufriedenheit mit dem Unternehmen bei. Ohne adäquate Führung entstehen Serviceprobleme. Dies wirkt sich negativ auf die ausgesprochenen Empfehlungen aus. Begeistern Sie die Menschen zuerst für Ihre Produkte. Sind sie emotional berührt, kommunizieren sie besser und stecken andere mit ihrem Enthusiasmus an.

Fragen Sie zufriedene Kunden proaktiv um Adressen potenzieller Neukunden an. Nach einer erfolgreich erbrachten Leistung ist der beste Moment dazu. Begeisterte Käufer und Nutznießer handeln umgehend, um das gute Angebot zu verbreiten.

Potenzielle Kunden mit Empfehlungsmarketing überzeugen

Sind Sie bei einem Interessenten nicht bekannt, helfen Referenzen, das Vertrauen zu stärken. Eine sorgfältige Pflege derselben ist essenziell, um bei Bedarf eine oder mehrere bewährte und gleichzeitig aktuelle Kunden anzurufen. Fassen Sie ihre wichtigsten Dienstleistungen in wenigen Worten zusammen. Wer in 60 Sekunden potenzielle Neukunden überzeugt, hat die entscheidenden Vorteile einer Zusammenarbeit richtig dargestellt.

Um Erfolg mit dem Empfehlungsmarketing zu haben, ist es erforderlich, aktiv Präsenz zu zeigen. Nutzen Sie Messen, um bei der Konversation mit potenziellen Klienten ihre Spuren zu hinterlassen. Wer sich in Foren und Online-Diskussionen zeigt, beeinflusst auf effektive Weise die Meinung einer großen Anzahl von Menschen.

Das Social Web mit den diversen Netzwerken ist ein effektives Werbeinstrument. Regelmäßige Posts halten die Erinnerung an eine Firma wach. Blogbeiträge helfen, das Vertrauen in die Marken und Dienstleistungen zu stärken. Eine gut gepflegte Seite mit Werbeaktionen, ein Beitrag zum Teilen und etwas Gewinnen zieht Aufmerksamkeit auf sich.

Weitere nützliche Ratschläge für ein erfolgreiches Empfehlungsmarketing

Ein Gutschein erhöht die Kundenbindung

Bei Verkaufs- und Beratungsprozessen empfiehlt es sich, am Schluss des Gesprächs eine kurze Auswertung durchzuführen. Fragen Sie den Kunden, wie es war. Ist er bereit, die Dienstleistung oder das Produkt weiterzuempfehlen? Wer Visitenkarten verteilt, gibt zwei statt eine. So erleichtern Sie es dem Klienten, bei der Empfehlung eine an jemanden weiterzugeben.

Mehr zum Thema:
Unternehmensfinanzierung durch Börsengang

Zurechtgelegte Empfehlungsgeschichten beeindrucken. Diese bleiben in den Gedanken der Kunden präsent. Sie tragen sie weiter und gewinnen neue Interessenten. Aktionen, um jemanden für einen geringeren Preis zu einem Seminar einzuladen, haben Erfolg. Bieten Sie beim Kauf zwei Produkte für den Preis von einem an, damit der Kunde eine weitere Person einfacher überzeugt.

Bei Mailings erfragen Sie auf dem Antworttalon zusätzlich die Adresse eines Bekannten. Dadurch stocken Sie Ihre Adresskartei auf, um möglichst viele potenzielle Kunden mit wichtigen Informationen zu versorgen. Legen Sie den Mailings Gutscheine bei, ist ein zweiter eine gute Gelegenheit, jemanden einzuladen. Mit Aufklebern verbreiten Sie den Namen auf spielerische Weise. Kinder und Erwachsene lieben es, mit einem Aufkleber am Auto, am Spielzeug oder an der Tür, ihre Lieblingsmarken zu promoten.

Warum sich die Investition in Empfehlungsmarketing lohnt

Die riesige Überzeugungskraft von Empfehlungsgebern ist ein wertschöpfendes Bindeglied zwischen Kunden und Unternehmen. Ein kleiner Tipp hat große Auswirkungen, da er andere Menschen für Ihre Produkte begeistert. Das Beste daran ist, dass er nichts kostet. Sie sparen Geld und Energie, da Ihre zufriedenen Kunden den Hauptanteil der Werbung für Sie übernehmen.

Wer die Strategie geschickt nutzt, verbindet sie mit Kreativität und schafft neue, innovative Formen des Weiterempfehlens. Behalten Sie die Online- sowie die Offline-Version im Blick. Das Empfehlungsmarketing ist ein kostengünstiges Instrument, welches den Absatz von Dienstleistungen und Produkten Ihres Unternehmens erleichtert.

Es hilft, die Werbeinvestitionen gezielter einzusetzen. Das auf Empfehlungen ausgerichtete Marketing bringt weniger Streuverluste mit sich als herkömmliche Mailingaktionen. Nutzen Sie Empfehlungen von begeisterten und zufriedenen Kunden, um ihren Umsatz mit wenig finanziellen Mitteln zu erhöhen. Schenken Sie diesen im Marketingplan des Unternehmens größere Beachtung. Achten Sie darauf, den Anteil der durch Empfehlungsmarketing gewonnenen Kunden stetig zu erhöhen.

You may also like

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. OK Mehr...

Privacy & Cookies Policy

23 Wege zu mehr Kunden!

Lerne in 30 Minuten - wofür ich 7 Jahre brauchte.