TEILEN
Karriereanker. Der Anker als Symbol für die eigenen Motive im Leben
Karriereanker – Der Anker als Symbol für die eigenen Motive im Leben

Als Unternehmer muss man meist nicht nur eine lange Zeit intensiv an vielen Themen arbeiten, man braucht auch erhebliches Durchhaltevermögen. Da ist es hilfreich zu wissen, was einen von alleine antreibt und für welche Werte man steht. Hier hat sich das Konzept des Karriereankers bewährt, das Auskunft darüber gibt, welche Grundüberzeugung(en) oder Motive  einen Menschen begleitet und welche nicht.

Der Psychologe und Organisationsforscher Edgar Schein entwickelte 1990 das Konzept der Karriereanker, um die zentralen oder auch handlungsleitenden Motive von Organisationsmitgliedern (z.B. einer Firma) herauszufinden. Wie auch Karsten Trebesch in seinem Rollenmodell, beschreibt Edgar Schein als Grundlage der Karrieranker, dass Beruf und Karriere im Einklang mit unseren zentralen Motiven stehen müssen, um beruflichen Erfolg und persönliche Zufriedenheit zu erreichen.

Karriereanker nach Edgar Schein

Schein geht davon aus, dass jeder Mensch im Laufe seines beruflichen Werdegangs ein Selbstkonzept, das heißt eine Vorstellung von der eigenen Persönlichkeit entwickelt und sich folgende Fragen stellt:

  1. Welches sind meine besonderen Fähigkeiten und Fertigkeiten, welche Kompetenzen habe ich? Wo liegen meine Stärken und Schwächen?
  2. Welches sind die Hauptbeweggründe, Bedürfnisse, Motivationen und Ziele in meinem Leben? Was will ich und was will ich nicht? Entweder weil ich es noch nie wollte oder weil ich zu der Erkenntnis gelangt bin, dass ich es nicht mehr will.
  3. Welches sind meine inneren Werthaltungen, die Hauptkriterien, mit denen ich meine Tätigkeit beurteile? Bin ich in einer Organisation tätig oder mit einer Aufgabe betraut, die sich mit meinen eigenen Werten vereinbaren lassen? Wie wohl fühle ich mich bei meiner Tätigkeit? Wie stolz bin ich auf meine Arbeit bzw. wie unangenehm ist mir mein beruflicher Erfolg?

Um diese Fragen für sich selbst klären zu können, ist es durchaus denkbar, dass zehn oder mehr Jahre an Berufspraxis ausgeübt werden müssen. Für einen Berufsanfänger dürfte es wesentlich schwieriger sein, diese Fragen für sich zu bearbeiten und damit seinen Karriereanker bereits zu kennen. Für eine Führungskraft, die in einem sich wandelnden organisationalen Umfeld agiert, ist es jedoch unerlässlich, sich selbst zu kennen, das eigene Tätigkeitsfeld zu verstehen und Konflikte, die durch den Wandel des Tätigkeitsfeldes mit den eigenen Vorstellungen entstehen können, zu erkennen und möglichst frühzeitig potentielle Lösungen für diese Konflikte zu haben.

Mehr zum Thema:
Six Thinking Hats - Eine Methode für mehr Kreativität in Meetings

Das Konzept der acht Karriereanker

Die Erfüllung der eigenen beruflichen Rolle hängt letztlich davon ab, wie wirkungsvoll der Abgleich zwischen den sich – ständig wandelnden – organisatorischen Anforderungen und den Bedürfnissen des einzelnen ist. Je mehr die Organisation und die eigene Tätigkeit einem Wandel unterliegen, desto intensiver ist es erforderlich, dass der Einzelne seine eigene Tätigkeit überdenkt und seinen Verantwortungsbereich neu plant und einschätzen kann, wie er in der Rolle als Führungskraft auf die anstehenden Änderungen reagieren wird.

Das Konzept des Karriereanker  geht auf eine Langzeitstudie zurück, die im Jahre 1961 an der Sloan School of Management gestartet wurde. Insgesamt 24 Studierende des MBAStudienganges wurden zu ihren Werthaltungen und Einstellungen befragt. Dieselben Studierenden wurden sechs Monate nach Abschluss des Examens, dann nach einem Jahr nach Examensabschluss, nach fünf Jahren, und im Jahr 1973 erneut zu ihren Schlüsselereignissen und Entscheidungen hinsichtlich ihrer beruflichen Entwicklung befragt.

Auf Basis der beschriebenen Langzeitstudie sowie anhand zahlreicher weiterer Befragungen zur Karriere-Entwicklung ermittelte Schein insgesamt acht unterschiedliche Karriereanker, die individuelle Kategorien zur beruflichen Grundorientierung darstellen. Es sind dies die folgenden acht Karriereanker:

  1. Technische/funktionale Kompetenz
  2. Befähigung zum General Management
  3. Selbständigkeit/Unabhängigkeit
  4. Sicherheit/Beständigkeit
  5. Unternehmerische Kreativität
  6. Dienst oder Hingabe für eine Idee oder Sache
  7. Totale Herausforderung
  8. Lebensstilintegration

Schein geht davon aus, dass diese Kategorien auf jeden arbeitenden Menschen zutreffen. Der am stärksten ausgeprägte Karriereanker ist dabei der Bereich bzw. die Kategorie, die für den einzelnen von solch großer Bedeutung ist, dass er auf diese Orientierung niemals verzichten würde.

Die einzelnen Karriereanker bzw. die einzelnen Kategorien, in denen sich die Karriereanker bewegen, werden von Schein ausführlich beschrieben. Doch wie findet man seinen Karriereanker heraus?  Zur Ermittlung der persönlichen Karriereanker schlägt Schein ein Instrumentarium vor, das aus einem Fragebogen zur Bestandsaufnahme möglicher Karriereorientierungen und einem ausführlicheren Interviewleitfaden besteht.

Mehr zum Thema:
Buchempfehlung: Copycats - gut kopiert ist besser als teuer erfunden.

Der angesprochene Fragebogen sowie die dazu notwendige Auswertung übernehmen in der Regel ausgebildete Psychologen und Coaches. Die Zeit, die für das sorgfältige Ausfüllen notwendig ist (meist kaum mehr als eine Stunde) sowie die Kosten für einen ausgebildeten Analysten sind eine lohnende Investition in sich selbst. Danach wird auch rational klar, was die meisten Menschen mit einer entsprechenden Lebenserfahrung intuitiv wissen: Was mich antreibt, wofür ich stehe und welche inneren Motiven bzw. Werte ich folge.

Literatur

  • SCHEIN, Edgar H. (2005): Karriereanker. Die verborgenen Muster in Ihrer beruflichen Entwicklung. Darmstadt/Berlin/München.
  • SCHEIN, Edgar H. (2004): Überleben im Wandel. Strategische Stellen- und Rollenplanung. Darmstadt/Berlin/München.

Neben den beiden Büchern existiert noch ein Fragebogen von Edgar Schein in englischer Sprache , den man selbst ausfüllen und auswerten kann. Das dazugehörige Taschenbuch mit dem Titel Career Anchors: Self Assessment (Karriereanker nach Edgar Schein) ist unter anderem bei Amazon erhältlich.

2 KOMMENTARE

Comments are closed.