TEILEN

Wie Du konzentriert arbeiten kannst.

3 Tipps für mehr Produktivität als Unternehmer.

Insbesondere am Anfang, wenn dein Business noch nicht wirklich gestartet ist und du sehr viel Zeit in dein Unternehmen steckst, musst du extrem auf deine eigene Produktivität achten. Dabei ist es entscheidend, dass du konsequent produktiv arbeitest.

Das eigene Selbstmanagement ist dabei vor allem in den ersten Monaten der Selbstständigkeit unglaublich wichtig. Hier kommt das Thema „konzentriert arbeiten“ ins Spiel.

Ich habe an anderer Stelle schon einmal über die Notwendigkeit geschrieben, als Unternehmer diszipliniert zu bleiben und an den eigenen Zielen zu arbeiten. Hier sind meine Tipps, wie du konzentriert arbeitest und bei der Sache bleibst und möglichst viel aus deiner Zeit herausholst:

Planung und nochmal Planung

Auf die Planung kommt`s an
Auf die Planung kommt`s an

Plane deine Woche und plane deinen Arbeitstag. Du solltest dir mithilfe einer Checkliste oder einer ToDo-Liste bzw. mithilfe eines Chancenplaners auf jeden Fall deine Woche planen. Viele Unternehmer machen den Fehler, dass sie allerhöchstens ihren Tag planen nicht aber die Woche. Das ist meiner Meinung nach ein großer Fehler.

Nimm dir am Anfang der Woche 10-15 Minuten Zeit und notiere dir die wichtigsten Aufgaben, die du in dieser Woche auf jeden Fall erreichen möchtest. Am Ende eines jeden Tages kannst du dann anschließend schauen, ob du an diesem Ziel gearbeitet hast und ob du hier Fortschritte erzielt hast.

Am Ende der Woche solltest du selbstverständlich prüfen, welche Tätigkeiten du aus der vergangenen Woche erreicht hast und welche Ziele nun bereits hinter dir liegen.

Nimm die auf jeden Fall am Ende der Woche 15 Minuten Zeit um in Ruhe herauszufinden, was dir geholfen hat, welche Erfolge du erzielt hast und was du in Zukunft anders bzw. besser machen möchtest. So hast Du eine Chance im Laufe der Zeit immer besser prdouktiv zu arbeiten.

Bei der Tagesplanung greife ich selbst auf meine mittlerweile bewährte ToDo-Liste zurück. Dabei berücksichtige ich natürlich die Aufgaben der Woche als auch die festen Termine und die Routinetätigkeiten, die ich während dieses Tages bearbeiten muss. Bei der Tagesplanung selbst lege ich selbst verständlich Wert darauf, dass ich bestimmte Tätigkeiten dann tue, wenn mein Biorhythmus mir die Energie und Kraft dazu gibt.

So diktiere ich beispielsweise gerne am Anfang des Arbeitstages gleich in der Früh ein oder zwei Texte um anschließend mit dem guten Gefühl in den Tag zu gehen, bereits eine Menge „geschafft“ zu haben.

Mehr zum Thema:
300 kostenlose Tools und Links für Unternehmer und Selbständige

Wichtig bei der Tagesplanung und meinem Zeitmanagement ist in jedem Fall, dass du wirklich jede Aufgabe die länger als 5 Minuten dauert auf deinem Tagesplanung notierst, sie anschließend abhakst und damit hinterher ein Gefühl dafür bekommst, mit welchen Themen du dich eigentlich tatsächlich beschäftigst.

Vergiss nicht am Ende des Tages deine Erfolge zu notieren. Auf diese Weise gibst du dir selber die Möglichkeit, Ziel und erfolgsorientiert zu arbeiten, anstatt den Themen nachzuhängen, die nicht funktioniert haben.

Störungen beseitigen und Unterbrechungen vermeiden.

Konzentriert Arbeiten ohne Unterbrechungen
Konzentriert Arbeiten ohne Unterbrechungen

Die meisten Menschen, die ihre Arbeit konzentriert am Schreibtisch erledigen müssen bzw. wollen, sind vor allem deswegen nicht produktiv, weil sie unentwegt unterbrochen werden.

Man kennt das: das Telefon klingelt, das Smartphone sucht die Aufmerksamkeit oder eine Unterbrechung kommt auf zwei Beinen in Form eines netten Kollegen bei dir vorbei.

Um möglichst produktiv zu sein und konzentriert arbeiten zu können, musst du vor allem zu Beginn deines Unternehmertums darauf achten, dass du das Maximum aus deiner Zeit herausholst. Da sind Störungen nun mal leider – trotz aller Selbstdiszipin – eher hinderlich.

Auch wenn es natürlich klar ist, dass man sich sowohl um Kunden als auch Kollegen als auch um die privaten Angelegenheiten kümmern muss, so solltest du sehr genau schauen, dass du in den Zeiten die du mühsam und sorgsam geplant hast auch tatsächlich zum konzentrierten und effektiven Arbeiten kommst.

Ob das dann das strategische Nachdenken, das kreative Schreiben oder das Produzieren von Dienstleistungen oder Produkten ist, entscheidest du letztlich selbst über die Frage in welchem Markt du arbeitest bzw. welche Produkte du bzw. deine Firma herstellst.

In jedem Fall solltest du darauf Acht geben, dass du in den Zeiten, in denen du Ziele bearbeitest und konzentriert arbeiten möchtest von nichts und niemandem gestört wirst.

Ich selbst habe mir dabei dadurch geholfen, dass ich morgens ein bis anderthalb Stunden zuhause im Homeoffice arbeite. Da ist meine Familie bereits außer Haus und ich werde praktisch nicht gestört. Durch aktives Selbstmanagement schaffe ich da oft mehr als an einem ganzen Nachmittag im Office.

Konzentriert arbeiten im Büro

Im Büro bin ich dazu übergegangen, am Nachmittag 1 Stunde für meine persönlichen Aufgaben zu reservieren, in der ich dann auch konsequent die Tür zu mache, das Telefon leise stelle und für praktisch niemanden zu sprechen bin.

In dieser Zeit ist es für mich auch selbstverständlich, dass ich das E-Mail-Programm ausmache, meine diversen Browser-Fenster schließe und auch das Smartphone ausschalte bzw. auf lautlos, um möglichst nicht unterbrochen oder abgelenkt zu werden.

Mehr zum Thema:
Arbeitswege werden länger: Pendler haben immer mehr Stress

Konsequent nach Effizienzsteigerungen suchen.

Egal ob du neue, kreative Texte schreiben willst oder ein neue Software entwickelst oder ein Produkt aus Holz oder Stahl fertigst: Es ist eigentlich selbstverständlich, dass wir in dem jeweiligen Beruf den wir ausüben kontinuierlich nach Verbesserungen suchen.

Dennoch ist man an manchen Stellen nach vielen Jahren im Beruf gedanklich oft so eingefahren, dass ein gar nicht mehr auffällt dass man etwas nicht wirklich effizient tut (die Effizienz beschreibt dabei den möglichst zielgerichteten und direkten Weg zum Ziel).

Ich habe es mir beispielsweise beim Schreiben der Texte angewöhnt eben nicht nach einem Zehnfingersystem zu tippen, sondern die „Abkürzung“ über das konzentrierte Diktieren des Textes zu gehen. Mir selber fällt es mittlerweile leicht im Kopf mit wenigen Stichworten auf dem Papier und einen roten Faden im Hinterkopf einen langen Text zu diktieren und anschließend von einer Software in geschriebene Schrift umsetzen zu lassen.

Tipp: Wie Du mit einer Spacherkennungs-Software jeden Tag viel Zeit gewinnst.

Wenn du etwa Software oder Webseiten entwickelst, dann kennst du wahrscheinlich mittlerweile deine Tools und Methoden, um möglichst schnell und effizient in einen Modus zu geraten, indem du möglichst viele produktive Textzeilen in Form von Code-Zeilen erstellst.

Das gleiche gilt selbst verständlich auch für andere Dienstleister oder Handwerker. Hier weißt du am besten in welcher Reihenfolge du deine Arbeitsschritte tun musst und in welcher Güte du deine Produkte fertigst um möglichst konzentriert und effizient ein Ergebnis zu erzielen.

Wichtig dabei als Unternehmer ist es meines Erachtens immer wieder kritisch auf die eigenen Abläufe und Prozesse zu schauen und dabei sicherzustellen, dass man mit jeder Wiederholung ein bisschen besser im Sinne von „ein wenig schneller“ wird.

Mein Fazit für konzentriertes Arbeiten:

Konzentration und Disziplin
Konzentration und Disziplin

Konzentriertes Arbeiten und ein großes Maß an Selbstdisziplin (und manchmal auch Frustrationstoleranz) sind notwendig um die umfangreichen Aufgaben als Unternehmer zu bewältigen. Mach dir dabei immer wieder klar, was du schon erreicht hast.

Versuch außerdem konsequent am Tagesende deine kleinen und großen Erfolge schriftlich zu notieren. Dann hast Du allen Grund stolz auf dich zu sein und bleibst damit auf dem Marathon-Lauf zum erfolgreichen Unternehmer immer am Ball.

Welche Tipps hast Du für konzentriertes Arbeiten? Schreib`s in die Kommentare. Ich freu mich drauf.